An die Menschen ohne Gehirn…….

So, der Titel ist natürlich sehr aggressiv, allerdings glaube ich, dass diese Aussage genau das trifft, was ich damit sagen möchte. Wer kennt sie nicht, die Bilder aus Berlin von 20 Idioten, die sich im Park treffen mit der Begründung, dass man sich ja sonst nicht sieht. An alle, die sich dazu zählen und vielleicht vorhaben sich am Wochenende mit mehreren Leuten zu treffen, was denkt ihr denn, warum eine Regierung Schulen schließt, auf jeden Fall nicht, damit ihr euch mit euren Freunden treffen könnt. Außerdem muss euch klar sein, dass ihr diejenigen seid, die im Fall des Falles für die Verbreitung des Virus verantwortlich sind. Die Welt wurde kurzerhand verlangsamt, aber statt dies alles als ein Problem zu sehen, sollte man es als Chance wahrnehmen. Die Menschen in anderen Ländern fühlen ein stärkeres Gemeinschaftsgefühl als vorher und sie merken, dass man das Leben mehr genießen muss. Natürlich verstehe ich, dass man sich in diesen sogenannten „Corona-Ferien“ mit Freunden treffen möchte, aber überlegt euch bitte genau was im Moment am wichtigsten ist. Und ich weiß dass ihr das von euren Lehrern schon mehrfach und auch von den Politikern schon oft gehört habt, aber auch ich möchte euch auffordern, bleibt zu Hause, ich bitte euch.

Und an die Menschen ohne Gehirn, lasst euch eins einpflanzen, ihr Idioten.

Ein Beitrag von Fynn-Niklas Esch

3 Gedanken zu „An die Menschen ohne Gehirn…….“

  1. Ich finde, da ist der Nagel aber voll auf den Kopf getroffen. Es ist einfach unglaublich, dass vielleicht 1. Mill. idiotische Menschen die sich nicht an die Auflagen halten können für die anderen 82 Mill. mitentscheiden das eine totale Ausgangssperre verhängt wird. Trauriger Egoismus

  2. Da ist aber Feuer drin! Ein Appell an die „Idioten“, die ihr Leben weiterhin ohne Einschränkungen leben wollen. Das Bewusstsein für die Gesellschaft fehlt. Es ist einfach fahrlässig, dass viele die freie Zeit als Urlaub/Ferien deklarieren und machen, was sie wollen. Social distancing ist überall zu hören, doch nicht zu spüren. Du triffst es deutlich mit dem Kommentar.
    Ausgangssperren sind nicht mehr fern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.